ist das Wasser durch eine Enthärtungsanlage auf 0 abgesenkte Wasser gesundheitsschädlich ?

0 Punkte
Hier in Schaumburg ist das Wasser normalerweise bei 22 Grad; durch das Absenken auf 0 Grad - was verändert sich bzw. Ist das schädlich ?

MfG

Holger
Gefragt 18, Mai 2019 von Anonym

1 Antwort

0 Punkte
Enthärtetes Wasser ist nicht schädlich oder bedenklich. Bei der Enthärtung muss lediglich beachtet werden, dass pro Härtegrad das entfernt wird, der Natriumgehalt um 8 mg/l steigt.

Das bedeutet, bei einer Enthärtung um 22° dH wird der Natriumgehalt im Wasser um 22 * 8 mg/l erhöht. Das entspricht 176 mg/l.

Der Grenzwert von Natrium im Trinkwasser beträgt 200 mg/l. Damit dürfen maximal 24 mg/l Natrium bereits vorhanden sein.

Daher wird meist empfohlen maximal etwa 20 Härtegrade aus dem Wasser zu entfernen, damit man den Grenzwert der Trinkwasserverordnung einhält.
Beantwortet 7, Aug 2019 von ARiffel (2,040 Punkte)
...