ist das Wasser durch eine Enthärtungsanlage auf 0 abgesenkte Wasser gesundheitsschädlich ?

0 Punkte
Hier in Schaumburg ist das Wasser normalerweise bei 22 Grad; durch das Absenken auf 0 Grad - was verändert sich bzw. Ist das schädlich ?

MfG

Holger
Gefragt 18 Mai von Anonym

2 Antworten

0 Punkte
Enthärtetes Wasser ist nicht schädlich oder bedenklich. Bei der Enthärtung muss lediglich beachtet werden, dass pro Härtegrad das entfernt wird, der Natriumgehalt um 8 mg/l steigt.

Das bedeutet, bei einer Enthärtung um 22° dH wird der Natriumgehalt im Wasser um 22 * 8 mg/l erhöht. Das entspricht 176 mg/l.

Der Grenzwert von Natrium im Trinkwasser beträgt 200 mg/l. Damit dürfen maximal 24 mg/l Natrium bereits vorhanden sein.

Daher wird meist empfohlen maximal etwa 20 Härtegrade aus dem Wasser zu entfernen, damit man den Grenzwert der Trinkwasserverordnung einhält.
Beantwortet 7 Aug von ARiffel (2,040 Punkte)
0 Punkte
сывсывссывсвысвсывсывсыв
Beantwortet 8 Aug von всывсвысывсывсы
...