Willkommen bei wasserfrage.de! Hier können Sie alle Fragen rund um das Thema Wasser stellen.
Die unter wasserfrage.de angebotenen Dienste und Ratgeber werden inhaltlich nicht geprüft.

kalkhaltiges Wasser trinken?

0 Punkte
Meine Frage siehe oben: Kann man kalkhaltiges Wasser trinken?
Gefragt 10, Sep 2015 von Gast

1 Antwort

0 Punkte
Zunächst sollte man wissen: Kalk ist der Belag, der entsteht, wenn Calcium und / oder Magnesium auf Oberflächen zurückbleiben. Kalkhaltiges Wasser wäre demnach Wasser mit einem hohen Calcium und Magnesiumgehalt. Man kann auch sagen es handelt sich um Wasser mit einer hohen Wasserhärte, also hartes Wasser.

Oftmals enthält Mineralwasser, das es zu kaufen gibt, so viel Calcium und Magnesium, dass es sich um hartes Wasser handelt.

Um Die Frage also zu beantworten: Ja man kann es trinken! Manche behaupten sogar, dass es gesund ist, "kalkhaltiges" Wasser zu trinken. Andere erwidern jedoch, dass der Körper Calcium und Magnesium lieber aus anderen Quellen aufnimmt, da die Stoffe aus dem Wasser schwerer aufzunehmen sind (bzw. die Aufnahme mit einem höheren Energieaufwand verbunden ist).
Beantwortet 30, Sep 2015 von Anonym
"Oftmals enthält Mineralwasser, das es zu kaufen gibt, so viel Calcium und Magnesium, dass es sich um hartes Wasser handelt".

Falsche Aussage , denn bestimmte Pflanzenarten dürfen überhaupt kein hartes bzw. Kalkhaltiges Wasser bekommen ...daher auch kein Leitungswasser , aber stilles Mineralwasser.

"Manche behaupten sogar, dass es gesund ist, "kalkhaltiges" Wasser zu trinken"

Wer behauptes das bitte ? Sind das etwa Ärzte oder auch die Krankenhäuser oder steckt die Pharmaindustrie dahinter ? Also WER?

Der menschliche Körper besteht aus mind.85-90% aus Wasser und wenn wir nicht verkalken wollen , sollte sich jeder darüber im klaren sein, was unserem Körper angetan wird.
Hierbei handelt es sich um anorganische Mineralien, die vom Körper nicht aufgenommen werden können und den Biologischen Ablauf des Körpers empfindlich stören! Der Link unten klärt auf !!!
Ich empfehle zum Trinkwasser herzustellen von reinster Qualität einen Osmose Anlage! Info über mail@hasita.de


https://bewusst-vegan-froh.de/aufgeweckte-aerzte-und-wissenschaftler-warnen-vor-mineral-und-leitungswasser/?fbclid=IwAR3n5qLp_FEn28rn0PsXzLA-fDMCdXJutFZFsi6qHJxAOKqs3PY8NUlSBkc
"Oftmals enthält Mineralwasser, das es zu kaufen gibt, so viel Calcium und Magnesium, dass es sich um hartes Wasser handelt."

Das ist nicht korrekt !
Du solltest mal meine Wasserhähne sehen 3, die ich alle austauschen musste.Sie wahren derart verkalkt sowie der Brausekopf der Dusche , das sie mit blosen Mineralwasser keinerlei Vergleiche ziehen können!... Als Beweis führe ich eine Kaffeemaschiene an , bei der mit Mineralwasser der Kaffee im Glaskolben gekocht wurde und nach Fertigstellung des Kaffees, keine Kalkablagerungen sichbar waren  und das nur durch Mineralwasser...Zum Gegensatz mit Leitungswasser habe ich sofort nach dem Kaffee kochen einen weißen Filmbelag in dem Glaskolben ! ? Also kann es sich bei Mineralwasser überhaupt nicht um hartes Wasser handeln ...Das ist ein unhaltbares Gerücht ...
...