Lochfraß bei Kupferwasserleitungen

0 Punkte
Hallo Herr Riffel,

 

ich habe jetzt seit ca 3 Jahren ine Alfiltra Basic Entkalkungsanlage mit vorgeschaltetem Feinfilter und bin soweit zufrieden.

Allerdings lese ich immer wieder auf anderen Interentseiten von möglichem Lochfraß in den Wasserleitungen bei zu niederig eingestellter Restkalkmenge des Wassers. Meine Einstellung ist z. Zt. 0 Grad dH.

Ist da was dran ?

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Ahlers
Gefragt 1, Jun 2016 von Anonym

1 Antwort

0 Punkte
Hallo Herr Ahlers,

es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrer Enthärtungsanlage zufrieden sind.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Wasser immer "aggressiv" gegenüber Rohrleitungen ist. Daher würden die Rohrleitungen so oder so angegriffen werden. Da hat die Wasserhärte keinen Einfluss darauf. Wir haben bisher von keinen Kunden berichtet bekommen, dass die Leitungen "zerfressen" wurden.

Ein wichtiger Indikator dafür ist ja der pH-Wert, dieser ändert sich durch unsere Enthärtungsanlagen nicht.

Lochfraß entsteht im Übrigen eher dadurch, dass sich Sandkörner in den Leitungen absetzen. Durch den sogenannten Batterie Effekt entsteht dann mit der Zeit Lochfraß, weil sich ein einzelnes Sandkorn durch die Leitung "fressen" kann. Das hat aber nichts mit der Wasserhärte zu tun.
Beantwortet 2, Jun 2016 von ARiffel (2,000 Punkte)
...